Golfhandschuhe sind besonders für den richtigen Griff wichtig

Golfhandschuhe sind zwar keine Pflicht auf dem Golfplatz. Doch sind sie durchaus empfehlenswert, denn Golfhandschuhe ermöglichen Ihnen die volle Kontrolle über den Schläger.

Mit den richtigen Golfhandschuhen hat man vor allem mehr Feingefühl gegenüber dem Golfschläger. Nicht nur Fortgeschrittene, sondern auch Anfänger merken schnell den Unterschied, ob der Schläger mit oder ohne Handschuhe verwendet wird. Der große Unterschied ist hier der Grip! Selbstverständlich ist auch die Dicke des Golfhandschuhs entscheidend über den perfekten Grip. Viele Golfspieler bevorzugen eher ein dünnes Handinnenleder, während andere wiederum auf synthetische Materialien setzen. Im Winter, bei kalten Temperaturen kommen naturgemäß wieder andere Golfhandschuhe zu ihrem Einsatz, als im Sommer bei wärmeren Temperaturen.

Lederhandschuhe

Lederhandschuhe sind aus dem sogenannten Cabretta-Leder gefertigt. Solche Golfhandschuhe vermitteln Ihnen ein ausgezeichnetes unvergleichbares Tragegefühl. Aus dem Grund, da das Leder sehr fein ist, schmiegt es sich fast wie eine zweite Hand über Ihre Hand.

Synthetikhandschuhe

Synthetikhandschuhe sind zum Beispiel widerstandsfähiger als Lederhandschuhe. Dies liegt an dem dickeren Material und auch an den besonderen Einsätzen im Bereich Ihrer Handballen. Die Golfhandschuhe sind perfekt für jedes Wetter geeignet und somit bezeichnet man sie auch als Allwetterhandschuhe.

Langlebige und pflegeleichte Golfhandschuhe

Vor allem sind die Verarbeitung und das Material sehr wichtig bei der Auswahl. Schließlich werden sie ja auch am Golfplatz gefordert. Zudem sollte man auch darauf achten, dass eine schnelle Reinigung der Golfhandschuhe gewährleistet ist und außerdem müssen natürlich Grip, Funktionalität, wie auch der Komfort nach dem Waschen perfekt funktioniert.

Finden auch Sie die passenden Golfhandschuhe für sich.